Simon Pasini

Der Künstler Simon Pasini wurde 1976 in Genua geboren. Er lebte 8 Jahre in Südafrika und entdeckte dort seine Leidenschaft zur Malerei.  Zurück in Italien besuchte er die Staatliche Schule für Kunst in Bergamo. Er studierte die alten Meister wie Gian Battista Tiepolo und realisierte eine Vielzahl an Fresken und Auftragswerken für Italien, Amerika, Arabien und Japan. Seinen Durchbruch erlebte er 2009 mit der Ausstellung eines Gemäldezyklus im Palast 8-8-8 in Ginza, Tokyo.

In der Malerei fokussierte er sich zunächst intensiv auf die klassischen Genres wie Landschaft und Portrait bis er sich dann vollends der Pleinairmalerei sowie lebenden Modellen zuwandte. Die Formen müssen schnell erfasst werden, sodass sein flüchtiger Pinselstrich auf dem Gemälde deutlich sichtbar wird, der die Wirkung stark bestimmt. Diese Dynamik behält er in der Nachbearbeitung des jeweiligen Gemäldes bei, obwohl er sich dann intensiv einzelnen Details zuwendet.

„Wenn ich mir meine Arbeit als Buch vorstellen würde, wäre es eines von jenen mit wenigen Worten, um dem Leser viel Freiraum zur eigenen Imagination einzuräumen.“

Inhaltlich kombiniert er gerne traditionelle Bildinhalte, wie Stadtansichten mit historischer Architektur in Erdtönen, mit neuen Komponenten, wie Leuchtreklame in grellen Farben. Ihn interessiert die Spannung, die zwischen den Dingen aufgebaut wird, Ähnliches gilt für seinen Malstil:

„Der Abstand zwischen den Pinselstrichen ist gesucht und gewollt. Dies ist der Ort, an dem die Atmosphäre eines Werkes entsteht.“

Aktuell werden seine Werke in Holland, Belgien, Großbritannien und in Deutschland (exklusiv von uns) ausgestellt.

Ausstellung:

Simon Pasini: Preview